HomeKontakt
 

Trendtagung E-Publishing

Foto: Keystone

Dienstag, 2. Juni 2015

Erfolgreich dank neuer Technik

Wie besteht ein kleines/mittleres Verlagshaus im Spannungsfeld zwischen alten und neuen Geschäftsmodellen? Wie geht es damit um, dass die Publikationskanäle zunehmend komplexer und breiter werden? Was heisst das für die entsprechenden Anforderungen an Technologie, Prozesse und Organisation?

Die Trendtagung geht auf die besonderen Anliegen von Unternehmen in der Medienbranche ein. Es werden aktuelle Entwicklungen der Rahmenbedingungen im Bereich Technik, Organisation und Prozesse thematisiert, ebenso wie konkrete Projekte und Geschäftsmodelle umgesetzt werden respektive bereits wurden. Medienanbieter tauschen sich über neue Ansätze der multimedialen Präsenz aus und lassen sich durch Input-Referate von Experten inspirieren.



Mehr

 
 

Trendtagung E-Umsatz

Foto: Keystone

Dienstag, 30. Juni 2015

 

Geld verdienen im digitalen Verlagsumfeld? Vier Kollegen zeigen, wie es geht.

Digitale Möglichkeiten bieten Verlagen zahlreiche Chance für eine Verlängerung der traditionellen Wertschöpfungskette. Wo, wie und mit welchem Aufwand generieren traditionelle Medienhäuser zusätzlichen Umsatz?

Wie gut funktioniert die Paywall von Tamedia? Wie sieht die Digitalstrategie der AZ Medien aus? Was hat in unseren Nachbarländern Erfolg?

Die Trendtagung geht auf die besonderen Anliegen von Unternehmen in der Medienbranche ein. Es werden aktuelle Entwicklungen der Rahmenbedingungen im Bereich Technik, Organisation und Prozesse thematisiert, ebenso wie konkrete Projekte und Geschäftsmodelle umgesetzt werden resp. schon wurden. Medienanbieter tauschen sich über neue Ansätze der multimedialen Präsenz aus und lassen sich durch Input-Referate von Experten inspirieren.

Mehr

 
 

Medienrechtstagung 2015: Sorgfalt als zentraler Begriff

Was ist erlaubt und was nicht, wenn es um die Publikation heikler journalistischer Inhalte oder um Verlagsgeschäfte mit Big Data geht? Diese Frage stand im Zentrum der Medienrechtstagung 2015. Dabei wurde klar, dass in einem immer dynamischeren Umfeld Sorgfalt höchste Priorität hat.

Rund 50 Gäste fanden sich am 12. Mai in der Zürcher Brasserie Lipp ein, um dem reichhaltigen Programm zu folgen. Organisiert wurde die Tagung von René Gehrig, Leiter des MEDIENINSTITUTS a.i. und seinem Team, moderiert und mit allerlei Einwürfen aufgelockert von André Clerc, dem Rechtskonsulenten des Verbandes SCHWEIZER MEDIEN. Es ging um Themen wie die rechtliche Würdigung umstrittener journalistischer Methoden, um die juristischen Gefahren bei der Einbindung von Social Media auf Newsplattformen, aber auch um die rechtlichen Rahmenbedingungen auf dem immer bedeutenderen kommerziellen Spielfeld von Big Data sowie – quasi in eigener Sache – um den nach wie vor ungelösten, zunehmend skurrilen Rechtsstreit zwischen dem Verband und der Post um die erhöhten Zustellgebühren für Zeitungen und Zeitschriften.

Mehr


Zu den Präsentationen

 
 

Zertifikate für Weiterbildung am Medieninstitut

Das Medieninstitut kommt der Nachfrage an flexiblen Weiterbildungen nach und bietet Zertifikate zu folgenden Themenbereichen an: Medienangebot Schweiz, Medienmarketing sowie Führung in Medienunternehmen. Die Absolventen besuchen die entsprechenden Module im Kurs Medienmanager. Das Anforderungsprofil entspricht demjenigen des Kurses Medienmanager. Diese neue Weiterbildungsmöglichkeit ermöglicht Führungsleuten der Medien- und Kommunikationsbranche eine gezielte Erweiterung ihrer Kenntnisse und Kompetenzen.

Anmeldung Zertifikatslehrgang

 

Anmelden
 

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB des MEDIENINSTITUTS